UNESCO TOUR

Bulgarien entdecken - Sofia, Bansko, Plovdiv, Nessebar, Schumen, Russe

Dauer: 8 Tage

Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consec dolor sit amet anis po domet la.

06/06/15 To 15/06/15

Lorem ipsum dolor sit amet, consec dolor sit amet anis po domet la.

Europe

Lorem ipsum dolor sit amet, consec dolor sit amet anis po domet la.

1’875 – Preis im DZ p.P. in CHF

2’215 – Preis im EZ p.P. in CHF

Lorem commodo lectus at sollicitudin elementum. Sed dolor turpis, condimentum sit amet maximus sit amet, rhoncus non turpis. Aenean convallis ac lorem et sodales. Sed dictum vel orci nec rhoncus. Donec quis porttitor arcu. Nulla ut justo quis augue commodo mattis nec vel ante.

Lorem commodo lectus at sollicitudin elementum. Sed dolor turpis, condimentum sit amet maximus sit amet, rhoncus non turpis. Aenean convallis ac lorem et sodales. Sed dictum vel orci nec rhoncus. Donec quis porttir arcu. Nulla ut justo quis augue commodo mattis nec vel ante orem commodo lectus at sollicitudin elemenum.

Lorem commodo lectus at sollicitudin elementum. Sed dolor turpis, condimentum sit amet maximus sit amet, rhoncus non turpis. Aenean convallis ac lorem et sodales. Sed dictum vel orci nec rhoncus. Donec quis porttir arcu. Nulla ut justo quis augue commodo mattis nec vel ante orem commodo lectus at sollicitudin elemenum.

LOREM IPSUM

DETAILS ZUM RUNDGANG

TAG 1: Zürich - Sofia

Flug mit Bulgaria Air nach Sofia. Abendessen und Übernachtung in Sofia.

TAG 2: Sofia - Bansko - 220 km

Besichtigung der Kirche Boyana (UNESCO 1979). Beindrückend sind die einmaligen Wandmalereien von 1259, die zu den Meisterwerken der mittelalterlichen europäischen Malerei zählen. Weiterfahrt zum Rila Kloster (UNESCO 1983), das grösste und imposanteste Kloster Bulgariens. Fahrt nach Bansko. Übernachtung.

TAG 3: Bansko - Plovdiv - 169 km

Bansko liegt am Fusse des National Parkes von Pirin (UNESCO 1983). Ein Gebirge mit einzigartigen Felsformationen, kristallklaren Seen, hundertjährigen Bäumen, Wasserfällen und seltenen Pflanzen. Weiterfahrt nach Plovdiv.

TAG 4: Plovdiv - Nessebar - 329 km

Fahrt ins Rosental. Besichtigung des Grabmals von Kazanlak (UNESCO 1979). Das thrakische Grabmal stammt von der Wende vom 4. zum 3. Jh.v.Chr. Weiterfahrt nach Nessebar.

TAG 5: Nessebar - Schumen - 208 km

Nessebar (UNESCO 1983). Ein Städtchen mit originellen Kirchen aus dem 5. bis 17.Jh. und über hundert authentischen Häusern aus dem 18./19. Jh. Weiterfahrt zum Felsrelief Reiter von Madara (UNESCO 1979). Übernachtung in Schumen.

TAG 6: Schumen - Russe - 300 km

Bevor wir zur Donau gelangen, sehen wir noch das thrakische Grabmal in der nähe des Dorfes Svshtari (UNESCO 1985). Im 3 Jh. gebaut, befinden sich einzigartige Beispiele der thrakischen Kunst. Weiterfahrt zum Naturreservat „Srebarna“ (UNESCO 1985). Hier sind seltene und vom Aussterben bedrohte Wasser- und Sumpfvögel anzutreffen. Übernachtung in Russe.

TAG 7: Russe - Sofia - 310 km

Nicht weit von Russe entfernt sind die Felsen Kirchen von Ivanova (UNESCO seit 1979) zu sehen. Sie beherbergen eine wahre Schatzkammer der Kunst aus dem 12. Jh. und besonders vom 14. Jh. Weiterfahrt via Pleven nach Sofia. Übernachtung in Sofia.

TAG 8: Sofia - Zürich

Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Bulgaria Air nach Zürich.

JETZT BUCHEN

YOU MAY ALSO LIKE

Strazhite Hotel ****

Arabella Grifid ****

Hotel Pomorie ***

Flamingo Grand Hotel *****


Balkan Holidays AG

  •    Beckenhofstrasse 72, 8006 Zürich

  •    Tel. +41 44 362.80.70

  •    Email: balkan@active.ch

  •    Impressum

Folgen Sie uns:

Abo für unseren Newsletter